Grundstrukturen

In allen Programmiersprachen werden Algorithmen formuliert, die sich aus wenigen Grundstrukturen zusammensetzen:

while-Schleife

while-Schleife

Die while-Schleife beginnt mit dem Schlüsselwort while mit einer nachfolgenden Bedingung, die in runden Klammer steht. In geschweiften Klammern steht, was wiederholt werden soll, so lange die Bedingung erfüllt ist. Nachdem die Schleifenbedingung nicht mehr erfüllt ist, wird der nachfolgende Programmtext ausgeführt.

Beispiel: solange nicht die ESC-Taste gedrückt wird.

while (Button.ESCAPE.isUp()) {
			Sensor.gyroSensor.fetchSample(Sensor.sample, 0);
			LCD.drawString("Drehung: "+Sensor.sample[0], 0, 0);
			Delay.msDelay(10);
			LCD.clear();
}
for-Schleife

for-Schleife

In der for- Schleife werden die Anzahl der Durchgänge gezählt. Der Schleifenzähler wird bei jedem Vorgang größer.

Beispiel:

for (int i = 0; i < 4; i++) {
	Motor.B.forward();
	Motor.C.forward();
	Delay.msDelay(500);
	Motor.B.backward();
	Motor.C.backward();
	Delay.msDelay(500);
}
Verzweigung

Verzweigung: if - else

Der Programmablauf ist abhängig von einer Bedingung. Die Anweisung nach dem if Block (in geschweiften Klammern) wird nur dann ausgeführt, falls die Bedingung (in runden Klammern) erfüllt ist. Ansonsten wird der Programmblock nach else, falls dieser vorhanden ist, ausgeführt.

double a = Math.random(); 
if (a < 0.5){
    Motor.B.setSpeed(300); 
	Motor.C.setSpeed(900); 
	}    
		
    else{
    Motor.B.setSpeed(900); 
	Motor.C.setSpeed(300); 
}

Zurück